• Mehr Meer - Mehr mare

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren Besuch in unserem Online-Shop.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

Sollten Sie einen Titel einmal nicht finden oder dieser nicht lieferbar sein, melden Sie sich - wir helfen gerne weiter!

Kontakt

 

 

lt. EU-Verordnung vom 09.01.2016 stellen wir Ihnen den unten aufgeführten Link zur Online-Plattform für verbraucherrechtliche Streitfälle zur Verfügung. Bitte kopieren Sie diesen und fügen ihn in die Browserleiste ein.

http://ec.europa.eu/consumers/odr/

 

 

Wie war das?

Endlich kann man wunderbar anschaulich den Unterschied zwischen mehr als 100 Sachen nachlesen. Neben Tieren, Pflanzen, Lebensmitteln und Kleidung finden sich in diesem Buch voller übersichtlichter Grafiken viele Dinge des täglichen Lebens, die sich zum Verwechseln ähnlich sind. Oder etwa doch nicht? Gras oder Rasen, Kaninchen oder Hase, Stern oder Planet, Nudeln oder Pasta, Pfirsich oder Nektarine . Mit ein paar Tricks und vielen unterhaltsamen Erklärungen kann man sich die Unterschiede oft verwechselter Dinge nun endlich einmal merken! Humorvolle Wissensvermittlung für die ganze Familie, die hängen bleibt.

Die kühne Reisende

Als Gertrude Bell im Januar 1905 zu einer ihrer Reisen in den Nahen Osten aufbrach, wollte sie dort vor allem byzantinische und römische Ruinen studieren. Wie sich später herausstellen sollte, traf sie damit die Vorbereitungen für ihre spätere Mission als Beraterin der englischen Regierung, bei der es um die Neuaufteilung des Nahen Ostens ging. Mit ihrer Karawane und einigen wenigen einheimischen Bediensteten drang sie in den Wüsten und Bergen Syriens, Palästinas und des Libanon in Gebiete vor, die vor ihr noch kaum ein Europäer, geschweige denn eine Frau betreten hatte. Selbstbewusst suchte sie den Kontakt zu Scheichs und Stammesführern, unter deren Schutz es ihr gelang, zwischen den rivalisierenden Stämmen hin und her zu reisen. Sie lauschte den Geschichten von Scharfhirten, saß mit Soldaten am Lagerfeuer, in den schwarzen Zelten der Beduinen und den Besuchszimmern der Drusen. Sie überschritt geographische und soziale Grenzen, setzte Konventionen außer Kraft, denn "die englischen Frauen sind sonderbar. Auf der einen Seite sind sie vermutlich die größten Sklavinnen der Konventionalität. Wenn sie aber einmal damit gebrochen haben, dann richtig, als wollten sie sich rächen." - So stand es 1907 in einer Rezension dieses Buches in der New York Times.

 

Weitere Titel der Reihe:

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Öffnungszeiten

Mo - Fr 8:30 - 18:00 Uhr

Sa 8:30 - 13:00 Uhr